Unternehmen

Firmenchronik

  • 1. März 1973

    Gründung der LAPORT GmbH & Co. KG als Handelsunternehmen für Aluminium-Fertigbauteile in Nürnberg.
  • 1976

    Umzug der Fertigung nach Siegelsdorf. Der Standort Nürnberg bleibt Verwaltung und wird zu einer der größten Haustürenausstellungen im süddeutschen Raum umgebaut. Hochwertige Vollholztüren werden in das Handelssegment integriert.
  • 1979

    Das heutige Anwesen in Gerhardshofen wird erworben.
  • 1980-1998

    Die Produktionshallen I-V werden errichtet. Ca. 5000m² Gebäude stehen für Produktion, Lager, Logistik, Büro und Ausstellung zur Verfügung.
  • 1990

    Verwaltung und Produktion werden zusammengelegt.
  • 1998

    Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 9000.
  • LAPORT

    Die Bezeichnung "LAPORT-Produktion" soll die ausschließliche Fertigung in Deutschland dokumentieren.
  • 2005

    Kai Uwe Laport wird zweiter geschäftsführender Gesellschafter.
  • 2007

    Erstellung einer Photovoltaikanlage mit ca 250kWp.
  • 2008

    Mitgliedschaft im Qualitätsverbund umweltbewusster Betriebe und Umweltpakt Bayern
  • 2011

    Säge- und Bearbeitungszentren für Kunststoff und Aluminiumfertigung werden angeschafft.
  • 2013

    Automatischer Flügelanschlag mit Abstapelung für die Kunststofffertigung.
  • 2014

    Rolf Laport verlässt die aktive Geschäftsleitung. Kai Uwe Laport wird alleiniger Geschäftsführer.
  • 10.2014

    Pilotprojekt des Bayerischen Landesamts für Umwelt „Von ÖKOPROFIT/QuB zu EMAS“ als einer von sechs bayerischen Betrieben wurden wir ausgewählt .